24.3.2022

Pädagogischer Ganztag zum Thema "Werte an der EKR"

Sehr geehrte Eltern,

sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

am Donnerstag, 07. April 2022, fällt der Präsenzunterricht aus. An diesem Tag findet der 2. Pädagogische Ganztag im Schuljahr 2021/22 statt.
Die Lehrkräfte stellen Aufgaben für die Schüler*innen zur Bearbeitung zu Hause bereit.

Bei Rückfragen stehen wir gern zur Verfügung.



Maskenpflicht bis 02.04.22

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

hiermit möchte ich Sie und Euch über die ab kommender Woche geltenden Vorgaben zum Tragen von Masken und zum Testverfahren in Schulen informieren.

 

Das Ministerium schreibt uns in der aktuellen Schulmail dazu:

 

1. Maskenpflicht in den Schulen

Das geänderte Infektionsschutzgesetz sieht eine rechtliche Grundlage für eine Pflicht zum Tragen einer Maske in den Innenräumen von Schulen bereits mit Beginn der kommenden Woche, also mit Wirkung ab dem 20. März 2022, grundsätzlich nicht mehr vor.

 

Im Unterschied zur bisherigen Rechtslage dürfen die Länder nur noch unter sehr engen Voraussetzungen und ausdrücklich nur unter Beteiligung und mit Zustimmung der jeweiligen Landesparlamente durch Rechtsverordnung anordnen, dass in den Innenräumen von Schulen eine medizinische oder FFP2-Maske getragen werden muss. Eine solche Maskenpflicht hat sich dann jedoch auf einzelne Gebietskörperschaften (Kreise oder kreisfreie Städte) zu beschränken.

 

Allerdings gewährt das Gesetz eine Übergangsfrist bis zum 2. April 2022. Bis zu diesem Zeitpunkt kann das bisherige Landesrecht, also die Coronabetreuungsverordnung, in der derzeit vorliegenden Fassung weitergelten.

 

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat entschieden, die oben erwähnte Übergangsfrist zu nutzen und die bestehenden Maßnahmen zum Infektionsschutz in Schulen auf der Grundlage der bestehenden Coronabetreuungsverordnung aufrecht zu erhalten. Bis Samstag, 2. April 2022, wird also § 2 der Coronabetreuungsverordnung eine Pflicht zum Tragen einer Maske in allen Innenräumen der Schule vorsehen. Danach endet diese Pflicht.

 

Insbesondere für die letzte Woche vor den Osterferien bleibt es dennoch jeder Schülerin und jedem Schüler sowie allen in Schule tätigen Personen unbenommen, in den Schulgebäuden freiwillig eine Maske zu tragen. Diese Freiwilligkeit bedingt jedoch, dass es für die Schulen weder eine infektionsschutzrechtliche noch eine schulrechtliche Handhabe gegenüber einzelnen Mitgliedern der Schulgemeinde gibt, verbindlich das Tragen einer Maske durchzusetzen.

 

2. Fortsetzung schulischer Testungen

Nach dem neuen Infektionsschutzgesetz können die Länder jedoch weiterhin schulische Testungen anordnen. Für Nordrhein-Westfalen hat die Landesregierung entschieden, dass bis zum letzten Schultag vor den Osterferien, also dem 8. April 2022, die schulischen Testungen in allen Schulen und Schulformen in der derzeitigen Form fortgesetzt werden.

 

Im Zusammenhang mit der weiteren Entwicklung des Testgeschehens haben auch die Kultusministerinnen und -minister der Länder schon am 10. März 2022 einvernehmlich festgehalten, in den kommenden Wochen einen vorausschauenden und behutsamen Weg zurück in die Normalität zu verfolgen, bei dem die weitere Entwicklung der Pandemie achtsam im Auge behalten wird. Ziel soll es sein, spätestens bis Mai 2022 alle Einschränkungen, insbesondere die Pflicht zum Tragen einer Maske und die anlasslosen Testungen in Schulen, aufzuheben.

 

Mit der oben beschriebenen Entscheidung zur Beendigung der Pflicht zum Tragen einer Maske trägt die Landesregierung diesem Beschluss der Kultusministerkonferenz Rechnung. Auch in der Folge dieses Beschlusses wird das anlasslose Testen in allen Schulen und Schulformen nach den Osterferien nicht wiederaufgenommen, sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.

 

Wir wünschen Ihnen und Euch ein erholsames Wochenende.

 

Bleiben Sie gesund!

 

Download
Elterninfo Corona- 55.pdf
Adobe Acrobat Dokument 107.9 KB

Spendenaufruf der Schülerinnen und Schüler der EKR!

Bild von Laura Falke, 9c

08.03.2022

 

Es ist Krieg!

Menschen haben Angst,

müssen flüchten,

mit nichts,

alles muss dableiben.

Ohne Papa, er muss auch dableiben.

 

Wir waren nie in einer solchen Situation, uns geht`s gut, doch

-          Kinder brauchen Hilfe und wir geben sie

-          Kinder haben Angst und wir nehmen sie

-          Kinder haben Schmerz und wir teilen ihn

 

Wir kamen in die Schule und man sagte uns:

„Es gibt nichts Gutes: außer man tut es.“

 

Bisher sind wir dran vorbeigegangen, doch jetzt ist es wichtig, danach zu handeln.

 

Durch unsere Hilfsorganisationen können wir helfen. Es würde reichen, wenn jeder einen kleinen Beitrag mitbringt.

 

An dem Tag, an dem wir voller Überzeugung sagen können, dass alle Kinder dieser Welt unsere Kinder sind, beginnt der Frieden auf Erden.

 

(Text von Rieke Lietz und Clara Vasantharajan, Klasse 10b)


Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtigte,

 

weiterhin stehen wir fassungslos vor dem aktuellen Leid vieler Menschen in Europa. Die Schülerschaft und das Kollegium unserer Schule möchten dazu beitragen dieses Leid etwas zu lindern.

 

Bitte kommen Sie diesem Aufruf nach!

 

Deshalb wäre es sehr schön, wenn Sie auch mithelfen und am Donnerstag einen kleinen Geldbetrag mitgeben. Gerne kann auch eine Überweisung auf das Konto unserer SV – IBAN: DE82 4645 1012 0026 6737 64 - getätigt werden, dabei bitte als Verwendungszweck „Spende“ angeben.

 

Wir werden die Spenden in Zusammenarbeit mit dem Verein Lächelwerk nutzen, um betroffenen Familien zu helfen.

Eine Video-Konferenz wird dann am kommenden Mittwoch unsere Schülerinnen und Schüler genauer darüber informieren, was mit unseren Spenden passiert.

 

 

Verbunden mit der Hoffnung auf eine friedvollere Zukunft

Download
Ukraine - Spendenaufruf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 103.2 KB

Willkommen!

04.02.2022

Anmeldeinformation

Im Zeitraum vom 11.-24.02.2022 und 01.03.-10.03.2022 können Sie Ihr Kind an der EKR zu folgenden Zeiten an unserer Schule anmelden:

Mo-Do (8:00-15:30 Uhr); Fr (8:00-14:00 Uhr)

Bringen Sie zur Anmeldung bitte folgende Unterlagen mit ... 


18.02.2022

Bestanden!

 

Nach nunmehr 18 Monaten Vorbereitungsdienst unter schwierigen Bedingungen gratulieren wir unserer ehemaligen Lehramtsanwärterin Verena Seuthe zur bestandenen Examensprüfung und bedanken uns bei allen Beteiligten für die hervorragende Arbeit!