Erich Kästner-Realschule gewinnt 2. Preis beim Erich Kästner Förderpreis 2017

 

Aus Anlass des 50-jährigen Schuljubiläums der Erich Kästner-Realschule nahm die Schule am Erich Kästner-Förderpreis 2017 teil. Während der Projektwoche, die unter dem Motto „Es gibt nichts Gutes außer: Man tut es“ stand,  befassten sich einige Projekte natürlich auch mit dem Namensgeber der Schule:

Im Projekt „Rund um Kästner“ entstand eine große Wandgestaltung In der Mitte ist unsere Präambel (Leitbild) zu sehen.  Aus dieser ergeben sich die Werte unserer Schule (Wertekonzept). Dieses soll noch um Aktionen, für die sich die Schulgemein­schaft engagiert, ergänzt werden. Beispiele für diese Aktionen sind z.B. die Altpapiersammlung, Spenden für Emil, Spenden für Indien usw.  Zu den Großbuchstaben EKR wurde jeweils ein „Wordle“ ge­schaffen, in dem sich Einzelheiten zu Leben und Werk Kästners finden lassen. Das Wordle umschließt unser Schullogo.

Vor dem Sekretariat und im Schülerbüro spricht Erich Kästner zu allen Besuchern. Ausgewählte Sprüche und Epigramme wurden von Schülerinnen und Schülern auf Leinwänden mit Acrylfarbe gestaltet. Eine besonders talentierte Schülerin malte ein Portrait von Erich Kästner.

Diese Ergebnisse wurden der Erich Kästner Gesellschaft e.V. in Wort und Bild eingereicht.

Dann hieß es Warten.

Im Dezember war es dann soweit: Das Ergebnis stand fest – Die Erich Kästner-Realschule belegt den 2. Platz des  mit 150 € dotierten Förderpreis 2017!

Über diese besondere Würdigung und Wertschätzung der Schülerarbeiten und der durchgeführten Projekten freut sich die gesamte Schulgemeinschaft.

 

 

Das Preisgeld soll der Fachschaft Deutsch zugutekommen, die damit den Bestand an Kästner-Medien ergänzen und aktualisieren möchte.

Sinem Efe (6c) gewinnt Vorlesewettbewerb an der EKR

 

Seit 1959, mitbegründet von Erich Kästner, gibt es ihn – den Vorlesewettbewerb. Gefördert vom  Deutschen Buchhandel und unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten findet er einmal im Jahr für alle 6. Schuljahre statt. Zunächst wird im Vorfeld ein Klassensieger in jeder Klasse ermittelt. Dazu bringen die Schüler, die teilnehmen wollen, Bücher von zu Hause mit und lesen ihren Klassenkameraden daraus vor. Auch müssen sie sich einem, ihnen unbekannten Text, stellen und zeigen, dass sie auch diesen flüssig und gut betont lesen können. Der Sieger wird dann von der Klasse ermittelt.

Die Klassensieger nehmen dann am Schulentscheid teil. In diesem Jahr waren dies:

Annica Fömpe (6a), Clara Vasantharajan (6b) und Sinem Efe. Am Mittwoch, dem 13.12.17 stellten sich die vier Vorleserinnen in der 3. und 4. Stunde der Jury. Diese bestand aus den Deutsch-Lehrern Cordula Schröder-Kevekordes, Thomas Weidebach und Jenny Flenner. Im ersten Durchgang stellten die Vorleser ihre mitgebrachten Bücher vor und lasen dem Publikum daraus vor. Annica las aus „Herzklopfen beim Schüleraustausch“ von Sonja Bullen; Clara aus „Gregs Tagebuch 12“ von Jeff Kinney und Sinem aus „Lola macht Schlagzeilen“ von Isabel Abedi vor. Danach mussten sich alle dem unbekannten Lesetext stellen. Dabei handelte es sich in diesem Jahr um einen Auszug aus dem Roman „Hilfe die Herdmanns kommen“ von Barbara Robinson.

Erst nach diesen zwei Vorleserunden zog sich die Jury zu einer Beratung zurück. Bewertet wurden jeweils Lesetechnik und Interpretation (Betonung) und beim eigenen Text auch die Textauswahl, sodass am Ende Sinem Efe als Schulsiegerin feststand.

 

Alle Teilnehmerinnen bekamen Urkunden und Buch-Geschenke als Belohnung für ihren Klassensieg. Der Schulsieger wird nun die Schule auf der Landesebene vertreten. Dazu drücken wir natürlich ganz fest die Daumen und hoffen auf eine gute Platzierung. 

 

Siegerin Sinem Efe (rechts im Bild), Annica Fömpe (links im Bild) und Clara Vasantharajan  (Mitte)
Siegerin Sinem Efe (rechts im Bild), Annica Fömpe (links im Bild) und Clara Vasantharajan (Mitte)

Vortrag zur Strahlenwirkung in Tschernobyl

Ein Eis sagt mehr als tausend Worte ...

50 Jahre Erich Kästner-Realschule - Schulfest war ein voller Erfolg

Ein Eis sagt mehr als tausend Worte…

 

50 Jahre Erich Kästner-Realschule – Schulfest war ein voller Erfolg

 

Am 07. Juli 2017 fand als Abschluss der Projektwoche das Schulfest mit Backyards-Konzert in der Zeit von 12:00 bis 17:30 Uhr statt. Auf der großen Bühne traten im Rahmen des sog. Backyards-Festival verschiedene Musiker, Bands, Tanzgruppen und der international bekannte DJ TMO auf. Zudem wurden viele Aktionen angeboten, wie z.B. Kinderschminken, Fotoaktion, Wettspiele, Wurfbude, Kistenklettern, Hüpfburg  etc.

Es war bereits das zweite Mal, dass die Erich Kästner-Realschule ein Backyards-Festival durchführte. Beim ersten Mal noch als alleiniges Event, diesmal integriert in das Schulfest. Organisiert und gestaltet hatten dieses Event die Schülerinnen und Schüler der Band AG unter der Leitung von Dr. Bauch und mit Unterstützung des Vereins ensible e.V. mit Yao Houphouet an der Spitze. Die zwischenzeitlich 28 Schülerinnen und Schüler legten sich mächtig ins Zeug, indem sie die Planung des Auf- und Abbaus der Technik und die Gestaltung der Bühne übernahmen. Einige kümmerten sich um das Erstellen der Werbeplakate und Flyer, sowie der T-Shirts. Dem unermüdlichen Engagement der Schüler ist es zu verdanken, dass sich viele Sponsoren aus der Region fanden, die das Festival finanziell oder durch Sachspenden unterstützten. Auch der international bekannte DJ TMO kam nach Fredeburg, nachdem die Schülerinnen und Schüler ihn angefragt hatten. Er war von der Tatkraft der Schulgemeinschaft so begeistert, dass er unentgeltlich auftrat.

Hunderte Besucher folgten der Einladung und bekamen so ein buntes und gut organisiertes Programm geboten. Rund um die große Bühne gab es immer Schülerinnen und Schüler, die durch Moderation durch das Programm führten, oder den Besuchern bei Fragen zur Verfügung standen.

Neben den Musik-, Tanzevents und den „Mitmachaktionen“ konnten sich die Besucher an vielen Ständen über die Produkte der Projektwoche informieren, diese bestaunen oder käuflich erwerben. Über 1000 Preise wechselten bei der Tombola ihren Besitzer. Da jedes Los ein Gewinn war und man am Ende noch die Chance auf einen der Hauptpreise, wie z.B. einen Rundflug über das Sauerland, hatte, waren die Lose bereits nachmittags ausverkauft.

Die Elternschaft sorgte für das leibliche Wohl mit Grillwürstchen, Salaten, Kaffee und Kuchen, Schnittchen, Getränken und vielen weiteren Leckereien. Die Schüler boten Slush-Eis, Popkorn und Zuckerwatte an, was die kleinen Besucher dankbar annahmen.

Als Dank für ihren Einsatz durften sich alle Schülerinnen und Schüler über ein Eis freuen. Dazu kam extra der Eiswagen der Eisdiele „Eis Toni“ auf den Schulhof der EKR.

Abzüglich dieses „Dankeschöns“ an die Schülerschaft und aller anderen Kosten blieb zum einen ein Überschuss, der nun in die Ausgestaltung des Übermittagsbereichs geht und zum anderen konnte das Schulfest eine Spende an das Kinderhospiz Balthasar in Olpe überweisen.

 

Allen Helferinnen und Helfern, die zum Erfolg des Schulfestes beitrugen, gilt ein herzlicher Dank!

Schülerin der EKR Lena Unger ist Landesmeisterin im Bogenschießen 

  

 

 

Lena Unger erzielt 553 Ringe - 32 Ringe Vorsprung zur Zweitplatzierten

 

Bereits am 02. Juli 2017 sicherte sich Lena Unger aus unserer Schule bei den Landesmeisterschaften im Bogenschießen in Reken im Münsterland in der Klasse Schüler B – weiblich den Landesmeistertitel. Geschossen werden in dieser Klasse jeweils 2 Serien mit 36 Pfeilen auf 25m Entfernung. Lena erzielte in der ersten Serie 269 Ringe und in der zweiten Serie 284 Ringe und errang mit der Gesamtpunktzahl von 553 Ringen und 32 Ringen Vorsprung zur Zweitplatzierten den Landesmeistertitel. Dazu gratuliert die gesamte Schule herzlich. Lena trainiert beim BSC Schmallenberg (Homepage: www-bsc-schmallenberg.de.to), auch die Zweitplatzierte kommt übrigens aus diesem Verein. Dort findet am 26. August und 2. September von 17.00 bis 19.30 Uhr ein Schnuppertraining für Interessierte statt.

Wir wünschen Lena für die nächsten Wettkämpfe alles Gute.

Es gibt nichts Gutes – außer man tut es

 Projektwoche der EKR vom 3. bis 6. Juli 2017

 

 

 

Schulfest am 7. Juli 2017 mit Hunderten Besuchern

 

Aus Anlass des 50-jährigen Schuljubiläums fand in der Woche vom 3. bis 6. Juli 2017 die Projektwoche der Erich Kästner-Realschule in Bad Fredeburg statt.

In diesen vier Tagen hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit in ihrem Projekt zu „arbeiten“ und neue Erfahrungen zu sammeln. Dieses „Arbeiten“ umfassten die unterschiedlichsten Themengebiete, wie Spiel, Sport und Tanz, Theater, Outdoor Aktivitäten, Gestalten und Kunst, Technik und Bio, Soziales Engagement, Schulhofgestaltung, Backyards-Konzert, das Vorbereiten einer Tombola etc. Natürlich befassten sich die Schülerinnen und Schüler in der Projektwoche auch mit dem Namensgeber der Schule, Erich Kästner und mit den 60er Jahren, der Zeit, in der die Schule entstand.

Bei dieser Vielfalt fiel die Auswahl für einige sicher nicht leicht, doch konnte jeder in einem Projekt seiner Wahl untergebracht werden.

 

Am 07. Juli 2017 fand als Abschluss der Projektwoche das Schulfest mit Backyards-Konzert in der Zeit von 12:00 bis 17:30 Uhr statt. Auf einer großen Bühne traten verschiedene Musiker, Bands, Tanzgruppen und DJs auf. Zudem wurden folgende Aktionen angeboten: Kinderschminken, Fotoaktion, Wettspiele, Wurfbude, Kistenklettern  etc.

 

Hunderte Besucher folgten der Einladung und bekamen ein buntes Programm geboten. Die Ergebnisse der Projektwoche, die auf dem gesamten Schulgelände und im Gebäude dargeboten wurden, luden zum Verweilen, Staunen und Informieren ein.

Die Elternschaft sorgte für das leibliche Wohl mit Grillwürstchen, Salaten, Kaffee und Kuchen, Schnittchen, Getränken und vielen weiteren Leckereien. Die Schüler boten Slush-Eis, Popkorn und Zuckerwatte an, was die kleinen Besucher dankbar annahmen.

 

Allen Helferinnen und Helfern, die zum Erfolg des Schulfestes beitrugen, gilt ein herzlicher Dank!

Abschluss 2017

Bilder zum Abschluss 2017 finden Sie hier!

Tischtennis-Turnier der Jahrgangsstufe 6 an der EKR

 

 

 

Lara-Sophie Siebert, David Matijevic und Elias Schulte (alle 6c) Sieger der einzelnen Turnierklassen 

 

Am 23.06.17 fand das jährliche Tischtennisturnier der sechsten Klassen der Erich Kästner-Realschule statt. Wie schon im Vorjahr wurde das Turnier von der Tischtennisabteilung des TV Fredeburg und unseren Sporthelfern unterstützt. So konnten über 30 Schülerinnen und Schüler ein tolles Tischtennisturnier spielen und um die Plätze kämpfen.

Nach sportlichen 2 Stunden standen die Sieger in den 3 Turnierklassen fest. Dies sind:

 

 

Schülerinnen Schüler 2014
 1. Lara-Sophie Siebert  1. David Matijevic
2. Inga Grothoff 2. Luca Gerke
3. Marina Stöwer 3. Benedikt Tigges
4. Nora Sternberg 4. Jakob Schütte
5. KatrinTillmann 5. Jan Kieserling
   
Schüler 2015  
1. Elias Schulte  
2. Amir Babaei  
3. Friederich Schütte  
4. Leon Herud  
5. Jannis Schüttler  
   

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß und so soll das Turnier auch im nächsten Schuljahr wieder durchgeführt werden.

 

Betreuer: Herr Bathen

Klassenfahrt der Klassen 6b und 6c ins Abenteuerdorf Wittgenstein in Wemlighausen

 

 

Erlebnispädagogische Aktionstage

 

In der Zeit vom 19. - 21.06.2017 ging es mit den Klassenlehrern Hr. Gesierich (6b) und Hr. Steinhanses (6c) sowie Fr. Vosbeck als weitere Aufsichtsperson in das Abenteuerdorf nach Wemlighausen. Während am ersten Tag die Klasse 6c eine Lama-Tour unternahm, wanderte die Klasse 6b bei traumhaftem Sonnenschein nach Bad Berleburg.

Der zweite Tag stand ganz im Zeichen der Erlebnispädagogik. Hierbei musste ein "Fluss" mit Kisten überquert, ein Weg aus einem "Labyrinth" gefunden und ein gefährlicher "Säuresee" im Klassenverband überwunden werden. Immer war die Gruppe gefordert, die die unterschiedlichsten Eigenschaften der einzelnen Kinder bei den Aufgaben nutzten. 

Abschließend wurden rohe Eier so präpariert, sodass sie einen Fall vom Balkon des Hauses überstehen sollten, was erstaunlich gut gemeistert wurde.

Der kleine Teich auf dem Gelände war bei den warmen Temperaturen natürlich der Treffpunkt schlechthin. 

Insgesamt war es für alle Beteiligten eine tolle Fahrt, die noch lange in Erinnerung bleiben wird.

 

Kursfahrt der Biologie-Neigungskurse 9N und 10N

nach Gelsenkirchen (Zoom)

 

 

Referat im Regenwald (12.06.2017)

 

Die beiden Biologie-Neigungskurse 9N (Herr Bartlett) und 10N (Herr Steinhanses) hatten am 12.06.2017 die Möglichkeit im ZOOM Gelsenkirchen drei verschiedene Themenwelten – Asien, Afrika und Alaska – zu erkunden. Auf insgesamt drei großen Rundgängen von bis zu 1,8 km Länge konnten typische Tier- und Pflanzenarten erkundet werden.

Für den 10er-Neigungskurs startete die Exkursion mit einem Referat von Sarah Hitschfeld zum Thema „Lebensraum Regenwald“ in entsprechender Kulisse. Zwischen freilaufenden Lemuren lauschten ihre Mitschüler gespannt dem Vortrag und wurden von den frechen Primaten das ein oder andere Mal abgelenkt, was dem Vortrag jedoch eine unvergleichbare Atmosphäre verlieh.

Nach diesen einführenden Worten begaben sich die Schülerinnen und Schüler auf Entdeckungsreise und konnten viele Eindrücke gewinnen.

 

Abschließend stärkte sich die Gruppe im StarChief Diner Restaurant mit typisch amerikanischem Burgern und Fried Onions. 

Projekttag Wertekonzept an der Erich Kästner-Realschule

Es gibt nichts Gutes – außer man tut es

Projektwoche der EKR vom 3. bis 6. Juli 2017

Präsentationen beim Schulfest am 7. Juli 2017

 

 

Übersicht der Projekte

 

1. Kennenlernen von Spielen

2. Wir gestalten den Schulhof

3. Ernährung, Bewegung, Wasser

4. Bilder zu Erich Kästner

5. von Gummitwist bis Disc-Golf

6. Spaß und Spiel mit dem Ball

7. Outdoor Active

8. Malen von Schriftbildern auf Holz

9. Arbeiten mit Filz

10. Lass Roboter für dich arbeiten!

11. Spaß an Bewegung und Tanzen

12. Planung und Durchführung einer Tombola

13. Spiele ohne Grenzen

14. Das Solarmodell-Projekt

15. Tanz-Battle

16. Historische Wanderungen

17. Rund um Kästner

18. Jonglieren, Geschicklichkeit, Akrobatik

19. Das kannste knicken!

20. Als meine (Groß-)Eltern noch jung waren: Die 1960er Jahre

21. Vorhang auf, die Bühne ruft!

22. Helfen in Not

Für alle Schülerinnen und Schüler der Erich Kästner-Realschule startete die Schule nach den Osterferien einmal anders. Nicht Unterricht nach Stundenplan war angesagt, sondern ein Projekttag zum Thema „Werte“.

Die Schülerinnen und Schüler durchliefen an diesem Tag die sechs Werte, nach denen wir gemeinsam leben und lernen wollen.

Diese sechs Werte sind: „Ich halte mich an getroffene Vereinbarungen“; „Ich respektiere und wertschätze andere“; „Ich halte vereinbarte Zeiten ein“; „Ich bin bereit eigene Wünsche und Interessen zu formulieren und „Ich bin hilfsbereit“.

Damit ein Wertekonzept an der Schule gelebt wird und nicht nur im Schulprogramm oder auf der Homepage der Schule nachgelesen werden kann, ist es wichtig, alle am Schulleben beteiligten mit einzubeziehen.

Ziel des Wertekonzeptes ist es, ein gemeinsames Wertebewusstsein aufzubauen. Dazu ist es natürlich zunächst einmal nötig, dass alle am Schulleben beteiligten wissen, welche Werte wir an der Erich Kästner-Realschule leben wollen. Nun reicht aber ein bloßes Wissen nicht aus, damit sich alle an diese Werte halten. Vielmehr ist es unabdingbar durch praktische Umsetzungen Werte erlebbar und umsetzbar zu machen.

Hierzu wollen wir zunächst bei uns Lehrern beginnen, denn als erstes gilt die Lehrperson als Modell für gelebte Werte, an der sich die Schülerinnen und Schüler orientieren können.

Als zweiter Schritt soll der Wertekanon in allen Fächern eine Rolle spielen, sodass die Schülerinnen und Schüler immer wieder mit den Werten zu tun haben. So soll bereits bei der Erarbeitung gemeinsam akzeptierter Klassenregeln der Wertekanon im Fokus stehen. Auch lernen die Schülerinnen und Schüler selbst Verantwortung für sich, ihre Mitschüler und das gemeinsame Schulleben zu übernehmen. Dies kann in ganz unterschiedlichen Unterrichtsituationen, wie den SoKo-Stunden (Klassenlehrerunterricht zur Förderung der Sozialkompetenz), AG-Unterricht, Praktika und selbstverständlich im ganz normalen Fachunterricht geschehen. Auch das Engagement für unsere sozialen Projekte trägt dazu bei. Auch neue Formen könnten hier erprobt werden, wie Projektunterricht, Schülerfirmen oder Sozialpraktika.

So starteten nun die Schülerinnen und Schüler und machten sich Gedanken, wo wir unsere Werte bereits im Schulalltag bzw. im Unterricht leben und was ihnen an den Werten noch wichtig ist bzw. was sie sich wünschen. Ein entsprechender Elternabend zum Thema fand am 31.05.2017 statt. Dazu erhielten alle Eltern eine persönliche Einladung seitens der Schulleitung.

 

Wir hoffen, dass hiermit der Startschuss zu diesem doch sehr umfangreichen und langfristigen Vorhaben gefallen ist und wir den Weg gemeinsam erfolgreich beschreiten: Für ein Wertekonzept an der Erich Kästner-Realschule, das nicht nur auf dem Papier steht, sondern auch gelebt wird!

EKR veranstaltet Skitag für die Jahrgänge 5-7

Die EKR veranstaltete am 27.01.2017 für die Jahrgänge 5-7 einen Skitag. Mit insgesamt neun Klassen ging es bei traumhaftem Wetter und sehr guten Schneeverhältnissen an den Skihang Bödefeld-Hunau. Um 7.55 Uhr brachen alle Schneesportbegeisterte am Schulzentrum Richtung Skigebiet auf. Alle Schülerinnen und Schüler und auch die begleitenden Lehrerinnen und Lehrer hatten auf dem Rodel- oder dem Skihang sichtlichen Spaß. Zum Glück blieben schwere Verletzungen aus und so konnten alle um 12.30 Uhr glücklich wieder nach Hause fahren. Ein herzliches Danke Schön gilt der Sportfachschaft und besonders Herrn Bathen, die die Veranstaltung ermöglichten. 

 

Betreuer: Hr. Bathen, Fr. Bräutigam, Hr. Demmerling, Hr. Gesierich, Fr. Jürgens, Fr. Schmidt,  Fr. Schröder-Kevekordes, Hr. Steinhanses, Fr. Vosbeck, Hr. Zenkner

Tel.: 02974 7056

Fax: 02974 1012

Essen in der Akademie

Menübestellung<

Nachhilfebörse der SV

Die SV vermittelt Nachhilfe in allen Fächern. Hinweise finden Sie hier!

Schülerzeitung Tintenklecks

Download: hier

aktuelle Termine:

06.07.2018 (Fr)

Backyards-Festival an der EKR

 

10.07.2018 (Di)

Bundesjugendspiele

 

13.07.2018 (Fr)

Zeugnisausgabe

 

16.07.-28.08.2018

Sommerferien