Herzlich willkommen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

 

herzlich willkommen, wir freuen uns sehr über Ihren Besuch auf der Internetpräsenz der Erich Kästner-Realschule der Stadt Schmallenberg.

Diese Website informiert Sie über aktuelle Entwicklungen an unserer Schule und berichtet über unsere Arbeit.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und Entdecken,

 

Ihr Marcel Plöger, Schulleiter.

Aktuelles:

... in Bearbeitung

Die E-Mail-Adressen der Lehrkräfte finden Sie ab sofort unter: Schulteam/E-Mail-Adressen

 

 

Aufgaben zum Distanzlernen werden bei Logineo LMS bereitgestellt! Nehmen Sie bitte eventuelle Abgabetermine für die fertig gestellten Aufgaben zur Kenntnis! 

 

Beachten Sie zudem, dass die Zeit des Distanzlernens keine Ferien sind und Schülerinnen und Schüler verpflichtet sind, die Aufgaben zu bearbeiten! 

Elterninformation Corona Nr. 28 -  27.01.2021

 

Information

 

 

Bad Fredeburg, 27.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auch wenn die formale Benachrichtigung durch das Ministerium für Schule und Bildung weiterhin auf sich warten lässt, können wir auf Grundlage der gestrigen Pressekonferenz der Ministerin und dem seit gestern zu beobachtenden sukzessiven Umbau der Internetpräsenz des Ministeriums davon ausgehen, dass der Distanzunterricht in der derzeit bekannten Form zunächst bis zum 12. Februar verlängert ist. Die bekannten Möglichkeiten der Notbetreuung bleiben erhalten.

 

Das bedeutet, dass wir uns weiterhin in den bekannten Formaten über unsere Lernplattform austauschen. Die von uns bereits eingesetzten Videokonferenzen bleiben als Ergänzung bestehen. Wir hoffen, dass das Einbinden des durch uns benutzen Tools Jitsi in die datenschutzkonformen und rechtssicheren Bereiche des Landes eine Möglichkeit entsteht, die Konferenzen noch konsequenter zu nutzen. Die an vielen Schulen gemachten negativen Erfahrungen im verantwortungsbewussten Umgang mit diesen Plattformen sind aus unserer Sicht aber weiterhin ein erhebliches Problem. Diese erscheint uns in der Distanz nur bedingt lösbar.

 

Zum ersten Mal stellt sich uns als Schule die Herausforderung einen Halbjahreswechsel in der Distanz umzusetzen. Da uns Frau Vosbeck nunmehr gänzlich in Richtung Bezirksregierung verlässt und unsere Lehramtsanwärterin Frau Seuthe ab dem 01.02. in den sogenannten bedarfsdeckenden Unterricht wechselt, sind nicht nur Veränderungen am Stundenplan, sondern auch in den Zuordnungen der Klassen bzw. Kurse vorzunehmen. Diese werden wir über die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer kommunizieren. Da in den kommenden Tagen ggf. noch eine weitere Veränderung mit Auswirkung auf den Stundenplan geschehen kann, halten wir diesen erst einmal zurück. Die Lehrerinnen und Lehrer orientieren sich mit Blick auf die Strukturierung der Aufgaben daher zunächst am Plan des ersten Halbjahres.

 

Weiterhin wird Ihnen als Eltern und Erziehungsberechtigten, euch als Schülerinnen und Schülern und der Lehrerschaft und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung viel abverlangt. Ich hoffe, dass wir gemeinsam weiter die Kraft haben, alles daran zu setzen aus den gegebenen Möglichkeiten das Bestmögliche zu gestalten.

 

 

Bleiben Sie gesund!

Elterninfo Corona- 28.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.0 KB

Elterninformation Corona Nr. 27 -  22.01.2021

 

Information

 

 

Bad Fredeburg, 22.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

nach nunmehr zwei Wochen im Distanzlernen möchte ich mich kurz an Sie und Euch wenden.

Leider sind wir in vielen wichtigen Fragen mit Blick auf die kommenden Tage und Wochen bislang nur durch die Pressemitteilungen informiert, die Ihnen und Euch sicherlich auch bekannt sind. Sie enthalten zum Feld Schule und Unterricht wenig Genaues. Wir gehen auf dieser Grundlage davon aus, dass die vereinbarte Verlängerung des Lockdowns in NRW auch zur Verlängerung des Distanzlernens bzw. der Notbetreuungsangebote an Schulen in der derzeitigen Form führt.

Allein zur Gestaltung der Zeugnisausgabe sind wir offiziell genauer informiert worden. Diese werden wir, nach Abwägung der verschiedenen seitens des Ministeriums genannten Möglichkeiten, in diesem Jahr postalisch versenden. Sie sollten am Freitag, spätestens am Samstag, bei den Familien ankommen. Neben den Zeugnissen finden Sie, findet Ihr im Umschlag auch unsere Lern- und Förderempfehlungen (sofern benötigt).

Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 legen wir zudem die Zugangsdaten für das Portal „Schüler-Online“ bei. In diesem muss sich jeder Schüler, jede Schülerin in der ersten Februarwoche anmelden und die fehlenden Daten u.a. zum weiteren Bildungsweg ergänzen. Dieses Portal dient für viele Berufskollegs bzw. Berufsschulen zudem als Anmeldeportal. Frau Hendriks, unsere Berufsberaterin der Agentur für Arbeit, steht für individuelle Unterstützung bereit und bittet bei Bedarf um Kontaktaufnahme (Tel.: 0291-204324, E-Mail: Birgit.Hendriks@arbeitsagentur.de).

Mir ist bewusst, dass die derzeitigen Anforderungen an die Familien und Einrichtungen, aber auch an die Lehrerschaft und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule erhebliche Herausforderungen mit sich bringen. Vieles ist zu organisieren und zu bedenken, vieles läuft technisch unverschuldet schlechter als gewünscht, viele müssen sich immer wieder aufs Neue dazu motivieren, zielgerichtet zu arbeiten und produktive Ergebnisse zu erzielen.

Gerade darum möchte ich Ihnen und Euch umso deutlicher meine Anerkennung für die erbrachten Leistungen aussprechen. Lassen Sie uns, lasst uns weiterhin gemeinsam daran arbeiten, dass wir aus den gegebenen Möglichkeiten das Bestmögliche gestalten.

 

 

Bleiben Sie gesund!

Elterninfo Corona- 27.pdf
Adobe Acrobat Dokument 105.9 KB

Wiederbeginn des Unterrichts ab dem 11.01.2021

 

Information

 

 

Bad Fredeburg, 07.01.2021

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

ich hoffe, dass Sie gut ins neue Jahr gekommen sind, dass ihr gut ins neue Jahr gestartet seid. Ich wünsche Ihnen und euch für dieses alles erdenklich Gute und insbesondere Gesundheit.

Seit gestern Nachmittag bzw. Abend, konnten wir den Nachrichten, Pressekonferenzen und Pressemitteilungen entnehmen, dass der Wiederbeginn des Unterrichts am kommenden Montag nur in der Distanz stattfinden kann. Genauere Informationen hierzu sind uns gerade seitens des Ministeriums für Schule und Bildung zugegangen. In diesen heißt es zum Schulbetrieb an den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 11. Januar 2021:

Am 5. Januar 2021 haben die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder gemeinsam mit der Bundeskanzlerin erneut beraten. Die dort gefassten Beschlüsse hat das Ministerium für Schule und Bildung in der Folge intensiv mit vielen Akteuren und Verbänden aus dem Bildungsland Nordrhein-Westfalen erörtert, ferner hat das Kabinett hierzu beraten. Für den Schulbetrieb in Nordrhein-Westfalen gelten nunmehr im Lichte dieser Beratungen und Beschlüsse ab dem 11. Januar 2021 folgende Regelungen:

  • Der Präsenzunterricht wird ab sofort bis zum 31. Januar 2021 ausgesetzt. In allen Schulen und Schulformen wird der Unterricht mit dem Start nach den Weihnachtsferien ab Montag, den 11. Januar 2021, grundsätzlich für alle Jahrgangsstufen als Distanzunterricht erteilt. […] Der Distanzunterricht unterliegt den rechtlichen Vorgaben der Zweiten Verordnung zur befristeten Änderung der Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen gemäß § 52 SchulG (DistanzunterrichtVO).
  • Die Regelungen zur Aussetzung des Präsenzunterrichts sowie zur Erteilung des Distanzunterrichts gelten grundsätzlich auch für alle Abschlussklassen. […]
  • Alle Eltern sind aufgerufen, ihre Kinder - soweit möglich - zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten. Um die damit verbundene zusätzliche Belastung der Eltern zumindest in wirtschaftlicher Hinsicht abzufedern, soll bundesgesetzlich geregelt werden, dass das Kinderkrankengeld im Jahr 2021 für 10 zusätzliche Tage pro Elternteil (20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende) gewährt wird. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird. […]
  • Alle Schulen der Primarstufe sowie der weiterführenden allgemeinbildenden Schulen bieten jedoch ab Montag, den 11. Januar 2021, ein Betreuungsangebot für diejenigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6 an, die nach Erklärung Ihrer Eltern nicht zuhause betreut werden können oder bei denen eine Kindeswohlgefährdung nach Rücksprache mit dem zuständigen Jugendamt vorliegen könnte (das Anmeldeformular ist als Anlage beigefügt). Die Betreuung findet zeitlich im Umfang des regulären Unterrichts- und Ganztags- bzw. Betreuungszeitraums, bei Bedarf auch unabhängig vom Bestehen eines Betreuungsvertrages statt.
  • Während der Betreuungsangebote in den Schulen findet kein regulärer Unterricht statt. Vielmehr dienen die Betreuungsangebote dazu, jenen Schülerinnen und Schülern, die beim Distanzunterricht im häuslichen Umfeld ohne Betreuung Probleme bekämen, die Erledigung ihrer Aufgaben in der Schule unter Aufsicht zu ermöglichen. Diese Schülerinnen und Schüler nehmen - auch wenn sie sich in der Schule befinden - am Distanzunterricht ihrer jeweiligen Lerngruppe teil. Für die Aufsicht kommt vor allem sonstiges schulisches Personal in Betracht (aber gegebenenfalls auch ein Teil der Lehrkräfte). […]
  • Für Klassenarbeiten gilt: Grundsätzlich werden in den Schulen bis zum 31. Januar 2021 keine Klassenarbeiten und Klausuren geschrieben, da der Unterricht im 1. Schulhalbjahr eine ausreichende Basis für die Leistungsbewertung auf dem Halbjahreszeugnis geschaffen hat. Ausnahmen hiervon gelten für in diesem Halbjahr noch zwingend zu schreibende Klausuren und durchzuführende Prüfungen in den Jahrgangsstufen Q1 und Q2 sowie den Klassen 12 und 13 der Beruflichen Gymnasien und den Abschlussklassen des Berufskollegs; hier können die nach APO-GOSt erforderlichen, wegen der Unterrichtsausfälle vor Weihnachten aber noch nicht geschriebenen Klausuren im Einzelfall unter Einhaltung der Hygienevorgaben der CoronaBetrVO im Präsenzformat geschrieben werden.

Die nunmehr getroffenen Regelungen sind angesichts der nach wie vor sehr angespannten und äußerst unsicheren allgemeinen Infektionslage erforderlich. Die grundsätzliche Entscheidung für einen Distanzunterricht bis Ende Januar 2021 leistet zudem einen Beitrag dazu, den Fokus klar auf einen möglichst guten Distanzunterricht zu legen und zusätzliche organisatorische Belastungen der Lehrkräfte zu vermeiden. […]

 

Ausblick auf die weitere Entwicklung ab dem 1. Februar 2021: […] Am 25. Januar 2021 werden die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder erneut mit der Bundeskanzlerin zusammenkommen und das weitere Vorgehen beraten. Möglichst zeitnah nach dieser Sitzung werde ich Sie über die Beschlüsse sowie die hiermit für den Schulbereich zu ziehenden Konsequenzen informieren.

Für die EKR bedeutet dies, dass wir ab Montag, 11.01.2021 mit allen Klassen in den Distanzunterricht wechseln werden. Dabei werden wir die bereits erprobten Möglichkeiten unserer Lernplattform LOGINEO-LMS weiterhin nutzen. Sollte es dabei zu Hause technische Probleme geben, oder eine Versorgung mit digitalen Endgeräten nicht gesichert sein, suchen Sie bitte das Gespräch mit uns. Bitte sehen Sie es uns nach, wenn die Aufgaben erst im Verlauf des Montags auf der Plattform erscheinen.

Des Weiteren steht für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 in den Kernzeiten der Schule (7:55 Uhr – 13:06 Uhr) ein Notbetreuungsangebot zur Verfügung. Bitte melden Sie Ihr Kind, sofern benötigt mit dem angefügten Formular dazu an. Anders als vor den Ferien, können Sie dabei Wochentage und Zeitraum eigentätig gestalten, da in der Schule kein Unterricht, sondern alleine eine Betreuung durch Lehrkräfte stattfinden wird. Mir ist bewusst, dass aus den obigen Ausführungen des Ministeriums Fragen weiterhin offenbleiben, insbesondere mit Blick auf den weiteren Verlauf des Schuljahres. Wir sind bereits in nähere Klärungsprozesse eingetreten und halten Sie weiterhin auf dem Laufenden. Ich bin zuversichtlich, dass wir alle gemeinsam auch diese neuerliche Anstrengung gemeinsam bewältigen können und dass es uns als Schulgemeinschaft auch zukünftig gelingt, den Anderen mit seinen Bedürfnissen im Blick zu behalten und uns gegenseitig zu unterstützen.

 

Bleiben Sie gesund!

Elterninfo Corona- 26.pdf
Adobe Acrobat Dokument 178.2 KB
Anlage Anmeldung Betreuung bis zum 31. J
Adobe Acrobat Dokument 547.2 KB

Neugestaltung des Schulhofes und des Schulgeländes

 

   Information

 

 

Bad Fredeburg, 09.09.2020

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

auch wenn das Pandemie-Geschehen unser aller Alltag weiterhin bestimmt, möchten wir mit Ihnen und Euch heute die seit langem angedachte Umgestaltung unseres Schulgeländes angehen.

Diese Umgestaltung soll in mehreren Bauabschnitten unseren in die Jahre gekommenen Schulhof und die sanierungsbedürftigen Sportanlagen erneuern und dabei bereits formulierte Wünsche zur Aufwertung wie z.B. den Bau eines Kleinspielfeldes umsetzen.

In den folgenden Abbildungen ist eine Übersicht über den ersten Bauabschnitt zu finden, der insbesondere den "Kernbereich" des Schulhofs umfassen soll. Gerne können wir in den nächsten beiden Wochen ins Gespräch kommen und Eindrücke, Wünsche und Ideen zur Gestaltung und zu den angedachten Spielelementen austauschen.

In der ersten Sitzung der Schulkonferenz am 24.09.2020 möchten wir dann einen formalen Beschluss zum vorgeschlagenen Konzept des Schulträgers fassen.

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Beiträge.

 

Bleiben Sie  gesund!

Hotline_Berufsorientierung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Tel.: 02974 7056

Fax: 02974 1012

... in Bearbeitung

Freie Ausbildungsplätze unter:

www.hwk-swf.de

Elternportal:

www.karriere-hier.de

Nachhilfebörse der SV

Die SV vermittelt Nachhilfe in allen Fächern. Hinweise finden Sie hier!

Aktuelle Busfahrpläne

 zum Download:

 

Busfahrpläne

 

oder

https://www.westfalentarif.de/de/start/

 

aktuelle Termine:

... in Bearbeitung