Potenzialanalyse (Jg. 8)

Übergang Schule-Beruf – Standardelement Potenzialanalyse
Stärken erkennen – Potenzialanalyse für die systematische Berufs- und Studienorientierung

Durch die flächendeckende Einführung einer nachhaltigen geschlechtersensiblen und systematischen Berufs- und Studienorientierung sollen Schülerinnen und Schüler zu reflektierten Berufs- und Studienwahlentscheidungen kommen und realistische Ausbildungsperspektiven zum Anschluss an die allgemeinbildende Schule entwickeln. Dazu sind Standardelemente im Rahmen des Landesvorhabens „Kein Anschluss ohne Abschluss“ entwickelt worden: Ab Jahrgangsstufe 8 begleiten sie den Übergangsprozess und zeigen Ausbildungs- oder alternative Anschlusswege auf. Einbezogen sind alle Schulformen, von der Förderschule bis zum Gymnasium.

Die Potenzialanalyse ist eines der zentralen Standardelemente zur Berufs- und Studienorientierung, die mittelfristig in allen Schulen Nordrhein-Westfalens eingesetzt werden. Im Schuljahr 2012/13 wurde die Potenzialanalyse erstmals systematisch in allen sieben Referenzkommunen durchgeführt. Die Landesregierung konnte so mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung insgesamt rund 25.000 Schülerinnen und Schüler unterstützen.

Wie eine Potenzialanalyse in der Praxis abläuft, zeigen zwei Fotogalerien. Schülerinnen und Schüler einer Realschule und eines Gymnasiums im Kreis Borken haben an einer Potenzialanalyse teilgenommen. Durchführende Träger waren die BBS Westmünsterland und das JFB Stadtlohn.

(http://www.keinabschlussohneanschluss.nrw.de/uebergang-schule-beruf-in-nrw/basisinformationen/potenzialanalyse.html), Download am 15.12.2015

11.09.2015

Tel.: 02974 7056

Fax: 02974 1012

Essen in der Akademie

Menübestellung<

Nachhilfebörse der SV

Die SV vermittelt Nachhilfe in allen Fächern. Hinweise finden Sie hier!

Schülerzeitung Tintenklecks

Download: hier

aktuelle Termine:

06.07.2018 (Fr)

Backyards-Festival an der EKR

 

10.07.2018 (Di)

Bundesjugendspiele

 

13.07.2018 (Fr)

Zeugnisausgabe

 

16.07.-28.08.2018

Sommerferien